Freitag, 5. April 2024, 20:00 – 22:00 Uhr   Dreiklang Steinhausen (Gemeindesaal)

Zuger Sinfonietta - Klassik im Kontext - Ein Konzerterlebnis zum Eintauchen in Musik, Raum und Klang

Logo Zuger Sinfonietta - Klassik im Kontext - Ein Konzerterlebnis zum Eintauchen in Musik, Raum und Klang

 

Im neuen Konzertformat «Klassik im Kontext» erleben Sie Musik aus fast einem ganzen Jahrtausend. Von den Komponisten der Schule von Notre Dame (Paris) um 1200, über grosse Namen wie Bach und Mozart bis hin zum Jazz von George Gershwin nimmt die Zuger Sinfonietta das Publikum auf eine Reise durch die Zeit mit.

Ergänzt wird diese musikalische Entdeckungstour durch…

…die Moderationen von Jean-Christophe Groffe, der die historischen und künstlerischen Kontexte auf anschauliche Weise näherbringt und

…die visuellen Animationen/Videoprojektionen des aus Steinhausen stammenden Künstlers Martin Riesen, in denen die gespielte Musik mittels Mikrophonen und Sensoren direkt abgenommen und in Form und Farben umgesetzt werden. So wird der Raum mit Licht in Bewegung gesetzt und lässt die Zuschauer in die Musik eintauchen. Das visuelle Erlebnis widerspiegelt die Energie und Dynamik der Musik in Echtzeit.

Es entsteht ein einzigartiges immersives Gesamterlebnis für das Publikum wenn die Solisten Theresa Wunderlin  Steckeler (Flöte), Nicola Katz (Klarinette) und Simone Keller (Klavier) ihr Können zum Besten geben.

«Klassik im Kontext» bietet die Möglichkeit, klassische Musik auf andere Art und Weise zu entdecken!

***

Programm

Erster Teil

Léonin (1150–1220): «Haec Dies»

Guillaume de Machaut (1300–1377): «Plus dure qu’un dyamant»

Anthony Holborne (1545–1602): «Pavan Bona Speranza»

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Invention Nr. 4 d-Moll BWV 775

 

Zweiter Teil

Carl Philip Emmanuel Bach (1714–1788): Flötenkonzert d-Moll H.484.1 (Wq. 22)

I. Allegro

II. Un poco andante

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Serenade G-Dur K 525 «Eine kleine Nachtmusik»

II. Romance. Andante

IV. Rondo. Allegro

 

Pause

 

Carl Maria von Weber (1786–1826): Klarinettenquintett B-Dur op. 34

I. Allegro

II. Fantasia. Adagio

III. Menuetto

IV. Rondo

Edvard Grieg (1843–1907): «Aus Holbergs Zeit», Suite für Streichorchester op. 40

I. Präludium. Allegro vivace

II. Sarabande. Andante

 

Dritter Teil

Cécile Chaminade (1857–1944): Concertino pour flûte op. 107

George Gershwin (1898–1937): «Fascinating Rhythm»

 

***

 

Besetzung

Zuger Sinfonietta

Theresa Wunderlin Steckeler, Flöte

Nicola Katz, Klarinette

Simone Keller, Klavier

Martin Riesen, Videoprojektion

Jean-Christophe Groffe, Moderation

 

Ort: im Dreiklang (Gemeindesaal Steinhausen)

Eintritt: Erwachsene CHF 35.- (Kinder & Jugendliche bis 16 Jahre bzw. in Ausbildung und Kulturlegi/IV CHF 25.-)

Tickets – nummerierte Sitzplätze**: hier nachstehend ONLINE (gegen Rechnung/ mit Kreditkarte/ TWINT) mit print@home  oder gegen Barzahlung in der Bibliothek Steinhausen (siehe Öffnungszeiten).  Für Hilfestellung wenden Sie sich bitte an tickets@kultursteinhausen.ch 

Barbetrieb, Abendkasse und Türöffnung 1 Stunde vor Beginn.

Medienpartner: Sunshine Radio

Legende: blaue   Sitzplätze können gekauft werden
                  graue Sitzplätze sind verkauft oder als Reserve blockiert (hintere Reihen)

Der Ticket-Verkauf wird geladen ...