Freitag, 19. November 2021, 19:30 – 22:00 Uhr   Dreiklang Steinhausen (Gemeindesaal)

6. Kurzfilm-Soirée in Zusammenarbeit mit internationalen Kurzfilmtagen Winterthur

Logo 6. Kurzfilm-Soirée in Zusammenarbeit mit internationalen Kurzfilmtagen Winterthur

Da letztes Jahr kein Filmabend stattfinden konnte, freuen wir uns sehr, dass wir nun unseren Filmliebhaberinnen und -liebhabern der Kurzfilme das letztjährige Programm 2020 noch präsentieren können.  

Und langsam spricht es sich herum...

...denn das kurze Filmformat gewinnt mit seinem abwechslungsreichen Charakter auch in Steinhausen immer mehr Anhänger. Immer öfter werden diese Kurzfilme und ihre Macher auch an internationalen Filmfestivals geehrt. Und ein solcher Macher ist - wie in den letzte Jahren - immer auch in Steinhausen im persönlichen Gespräch anwesend.Im ersten Teil bekommt das einheimische Filmschaffen, wie jedes Mal. seinen verdienten Platz.

SWISS SHORTS - Neue Kurzfilme aus der Schweiz

Der Film «PÜNT» von Sven Schnyder eröffnet das diesjährige Kurzfilmfestival

Die Bewohner einer Schrebergartensiedlung teilen nicht gerne ihr kleines Stück Paradies. Als ein schmieriger Immobilieninvestor die Übernahme des Grundstückes plant, um darauf Hochhäuser zu bauen, setzen sich die Hobby-Gärtner zur Wehr. Schnell wird der unerwünschte Gast vom Jäger zum Gejagten.

 «AVERAGE HAPPINESS» von Maja Gehrig, «LINIE 34» von Michael Karrer und «WARUM SCHNECKEN KEINE BEINE HABEN» von Aline Höchli, sind die weiteren Filme, die in diesem Block gezeigt werden. 

«ÜBERGANG – XBUK ALO?”

Bei Coiffeur Manu trifft Professionalität auf Spass, Jung auf Alt, Tigrinya und Amharisch auf (Schweizer-)Deutsch. Kürzlich in der Schweiz angekommene 'Habesha' mischen sich unter alteingesessene Eritreer und Äthiopier. Und mittendrin: Coiffeur Manu und seine Armada an Rasierern und Gerätschaften. Immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht und mit viel Charme pflegt er die Locken, Bärte und Dreads seiner Kunden. Bis es heisst: 'Xbuk alo?...super!

Im Anschluss an diesen Film findet ein Interview mit dem Produzenten, Andi Bänziger, und/oder dem Regisseur, Aron Marty, statt.

Nach einer kurzen Pause werden im zweiten Teil zwei Blöcke präsentiert:

TAKE ME TO THE MOON nimmt uns mit ins Weltall, während im letzten Teil KATZFILM – Hoffnung ist die Sache mit dem Pelz» Katzen eine Hauptrolle spielen

Im zweiten Block wird zuerst der Film «THE LONELY ORBIT» von Benjamin Morard und Frederic Siegel gezeigt. Dieser Film wird gefolgt von «LUNAR-ORBIT RENDEZVOUS» der KanadierinMélanie-Charbonneau.

Der letzte Block beginnt mit dem Film «NOIA» von Mauro Folci, gefolgt von «HYPERTRAIN» von Fela Bellotto und Etienne Kompis, aus der Schweiz. Mit «MADAME BLACK” des Neuseeländers Ivan Barge wird die diesjährige Kurzfilmnacht beendet.

Kultur Steinhausen freut sich auf viele interessierte Film-Liebhaberinnen und -Liebhaber und einen spannenden und abwechslungsreichen Abend!

************************************************************​​​​​​
COVID-19: bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite bezüglich den aktuell gültigen Regelungen: Schutzkonzept COVID

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch, mit dem Sie sowohl die Künstler als auch unseren Verein kultur steinhausen unterstützen. Vielen Dank und auf bald!

************************************************************​​​​​​

Ort
Saal 1 im Dreiklang (Gemeindesaal Steinhausen)

Eintritt
Erwachsene CHF 15 (Kinder & Jugendliche bis 16 Jahre bzw. in Ausbildung sowie Kulturleg/IV CHF 10)

Tickets – nummerierte Sitzplätze**: hier nachstehend ONLINE (gegen Rechnung/ mit Kreditkarte/ TWINT) mit print@home  oder gegen Barzahlung in der Bibliothek Steinhausen (siehe Öffnungszeiten).  Für Hilfestellung wenden Sie sich bitte an tickets@kultursteinhausen.ch 

Barbetrieb, Abendkasse und Türöffnung 1 Stunde vor Beginn.

Medienpartner: Sunshine Radio